Zugangsdaten vergessen?  

Aufbaukurs klinische Ganganalyse

Aufbaukurs Klinische Ganganalyse - 2018

Der „Aufbaukurs klinische Ganganalyse" bietet einen umfassenden Überblick über die klinische Ganganalyse für diejenigen, die relativ neu auf diesem Gebiet sind. Die Teilnehmer bekommen ein Verständnis vom normalen Bewegungsmuster und lernen, wie man dieses in systematischer Weise beschreibt. 

Hier geht es zur Anmeldung.

2ter GAMMA Kongress Hamburg

2ter GAMMA Kongress 2018

Die Bewegungsanalyse der unteren Extremität ist ein seit langem etabliertes Verfahren. Zunehmend wird die obere Extremität untersucht, ein weiterer Fokus gilt dem Fuß. Als Veranstaltungsort für den zweiten GAMMA-Kongress haben wir die Hansestadt Hamburg gewählt. 

Hier geht es zur Kongress.

Hamburg 2

Bericht

Orthopädisches Spital Speising

Von Mittwoch 29.04 bis Freitag 31.04. fand in Hannover die 10. Jahrestagung der deutschen Gesellschaft für Biomechanik statt. Durch das Reisestipendium der Gesellschaft für die Analyse Menschlicher Motorik und ihrer klinischen Anwendung (GAMMA) war es mir möglich an dieser Tagung teilzunehmen und somit unser, für den Best Posteraward nominiertes, Poster vorzustellen.

Eröffnet wurde der Kongress schon traditionell mit einem GAMMA Workshop zum Thema „Einfluss der Ganganalyse auf die Planung und Evaluation der Therapie“. Dabei hatte man die Möglichkeit fünf sehr interessant Vorträge zuhören, bei welchen die wichtigsten Methoden und Workflows der klinischen Ganganalyse vorgestellt wurden. Bei der eigentlichen Tagung wurden dann in 100 Vorträgen die aktuellen Ergebnisse aus den verschiedensten Bereichen der Biomechanik vorgetragen. Man konnte feststellen, dass derzeit viel Forschung mit Ultraschall betrieben wird um die Funktion und Wirkungsweise der Muskel und Sehnen noch besser verstehen zu können. Die beiden Key Note Lectures fand ich persönlich sehr spannend. Bei der ersten Key Note Lecture mit dem Thema „Human Robotics – Die menschliche Bio- und Neuromechanik als Vorbild und Inspiration für die Roboter der nächsten Generatio“, berichtete Prof. Dr.-Ing Sami Haddadin, in wie weit die Robotik von der menschlichen Biomechanik und insbesondere von neurologischen Regelkreisen lernen konnte, um Roboter sicherer im Umgang mit Menschen zu machen. Die zweite Key Note Lecture hielt Prof. Dr. Gert-Peter Brüggemann zum Thema „Rekonstruktion und Erklärung biomechanischer Ereignisse“ und veranschaulichte sehr spannend wie Biomechanik eingesetzt werden kann um bei der Aufklärung von Unfällen und sogar Mordfällen beitragen kann. Der sehr stimmungsvolle Kongressabend am 30.04. im Resteraunt „Der Gartensaal“ des Neuen Rathauses war aus Sicht der GAMMA äußerst erfolgreich. Matthias Hösl konnte den 1.Platz beim Young Investigator Award erreichen und unser eigenes Poster wurde mit dem 1.Platz beim Poster Award ausgezeichnet. Am Freitag den 31.04. durfte ich unser Poster bei der Postersession: Ganganalyse II präsentieren und im Anschluss noch sehr interessante Diskussionen führen. Ich bedanke mich bei der deutschen Gesellschaft für Biomechanik für das Organisieren des für mich persönlich sehr interessanten und erfolgreichen Kongresses. Bei der GAMMA möchte ich mich recht herzlich bedanken für das Reisestipendium und damit die Möglichkeit überhaupt erst an diesem Kongress teilzunehmen.

Details

Orthopädisches Spital Speising

Labor für Gang- und Bewegungsanalyse

Zum Seitenanfang