Zugangsdaten vergessen?  

Bericht

Vom 05.09. – 09.09.2017 besuchte ich den 26. Kongress der European Society for Movement Analysis in Adults and Children (ESMAC) in Trondheim, Norwegen. Diese Kongressreise wurde mir durch das Reisestipendium der GAMMA ermöglicht.

Inhalte des Kongresses waren neben der klinischen Gang- und Bewegungsanalyse auch die Vermittlung neuer Analyse- und Messmethoden im Rahmen von Patientenmessungen. In den zahlreichen Parallelsessions war es somit möglich seinen Wissensstand sowohl in der Methodik als auch im klinischen Bereich zu erweitern. Insbesondere der Besuch an einem der vorgeschalteten Vertiefungsseminare (Muscle structure in neurological diseases) war für mich von großem Mehrwert. In dem von Dr. Adam Shortland geleiteten Seminar konnte ich neue Analysemethoden muskelstruktureller Daten in Praxis und Theorie kennenlernen, welche sich in mein Forschungsfeld optimal integrieren lassen.

Im Rahmen des Kongresses konnte ich zusätzlich einen Teil meiner eigenen Forschungsergebnisse in Form einer mündlichen Präsentation vorstellen. Dabei handelte es von der Evaluation muskelmechanischer Eigenschaften und Zusammenhänge bei Patienten nach Kalkaneusfraktur. Dadurch ergab sich für mich die Möglichkeit meine eigenen Forschungsinhalte mit anderen Wissenschaftlern kritisch zu diskutieren und zudem meine Präsentationserfahrungen in englischer Sprache zu verbessern.

Insgesamt beurteile ich den Besuch des ESMAC Kongresses als großen Zugewinn in meiner hoffentlich noch weiter andauernden Laufbahn als Forscher in der klinischen Ganganalyse. Durch die Popularität des Kongresses und die vielseitigen Themenbereiche ermöglichte sich für mich neben der Vertiefung meiner Fachkenntnisse vor allem auch ein fruchtbarer Austausch mit anderen Forschergruppen.

Ich möchte mich daher nochmals ausdrücklich bei allen Verantwortlichen der GAMMA bedanken, welche mir mit der Bewilligung des Reisestipendiums diesen Kongressbesuch ermöglicht haben.

Zum Seitenanfang